Über den Dächern von Windberg

Es gibt Orte in Windberg, zu denen auch die eingefleischtesten Alt-Eingesessenen nicht so ohne weiteres Zugang haben. Wahrscheinlich kommen sie auch gar nicht darauf, da mal gerne hin zu wollen. Schwaatlapp hatte die Schnapsidee, sich eine Besuch des St.Anna-Kirchturms auf den Wunschzettel zu schreiben. Der Wunsch wurde prompt erfüllt, und zwar von einer guten Fee aus dem Pfarrbüro, die offensichtlich selber Spaß an der kleine Führung hatte. Das Ganze war eine ziemlich staubig-dreckige Angelegenheit und die Aussicht nur an wenigen Stellen überhaupt möglich, aber diese unbekannten Teile unserer Kirche waren trotzdem beeindruckend, besonders der “Speicher” , also der Raum zwischen Gewölbe und Dach mit den tragenden Balken, den Stegen, den deutlich sichtbaren Wölbungen der Kirchendecke und allerlei geheimnisvollen Seilzügen.

Die Stufen haben wir nicht gezählt, aber der Aufstieg fängt mit einer Steintreppe an, geht dann in Holzstiegen über und endet mit wackeligen Leitern, die bis in die Spitze des Turmdachs reichen.

Fünf Glocken enthält die Glockenkammer unseres Kirchturms, wovon vier läuten dürfen. Die fünfte und größte – nämlich die Brigitta-Glocke – hat so viel “Bums”, dass sie den Kirchturm in Schwankungen bringt und die Bausubstanz schädigt. Für sie gibt es ein Läutverbot. Das selbe Schicksal könnte der nächst-kleineren Glocke der Anna-Glocke drohen, falls weitere Risse im Gemäuer gefunden werden.

Auch nett zu wissen: Im Turm der St.Annakirche haben verschiedene Mobilfunkanbieter ihre Technik installiert und bereiten uns so einen guten Empfang und der Kirche ein schönes Zubrot in Form von Mietzahlungen für sowieso nicht genutzte Räumlichkeiten.

Beim Abstieg stolperten wir noch über einen alten Fahnenstock mit Spitze und werden jetzt mal die Recherche aufnehmen, woher der wohl kommt.

Vielen Dank noch mal an Helga und Bruno für eine wunderschöne Stunde und die sachkundige und fröhliche Begleitung dieses Abenteuers “at home”.

Mehr Bilder gibt es hier:

P.S.: St.Anna ist schwanger mit 6 Turmfalken-Eiern im Nistkasten in der Glockenkammer des Turms  🙂 

.

Die Kirche im Dorf und im “www”

In unserer Linkliste befindet sich schon seit langem der zur Internetseite der Pfarre St.Anna (korrekterweise muss es natürlich “GDG” heißen). Diese Seite war immer sehr informativ, aber etwas unübersichtlich und nichts zum einfach mal  “surfen”. Wann habt ihr das letzte Mal die Seite besucht? Macht mal! Ihr werdet überrascht sein. Ihr findet eine runderneuerte, top-moderne Seite, auf der man mit wenigen Klicks alles findet, was man wissen möchte. Sehr schön!

(klick)

Bei der Gelegenheit ist Schwaatlapp aufgefallen, dass die andere Konfession in dieser Hinsicht bisher komplett unterschlagen wurde. Darum haben wir flott den Link der Johanneskirche Großheide unserer Linkliste hinzugefügt. Besonders gefällt uns da der Artikel “Über die Gemeinde


(klick)

Da dreh wir ja am Rad …

Es gibt was Neues in Windberg und zwar am Wasserturm:

Eine Leihfahrrad-Station von “Nextbike” . Da kann man per Handy-App ein Fahrrad für 2€ die Stunde mieten und es an zahlreichen anderen Stationen in Mönchengladbach (knapp 30) wieder abparken. Neben der Station am Wasserturm gibt es in unserer Nähe noch eine am Bethesda, am Santanderplatz und in der City Aachenerstrasse Ecke Sandradstrasse. Und bevor ihr euch auf die Suche begebt: Am Nordpark gibt es leider keine. Trotzdem eine gute Sache und wir sind gespannt auf die ersten Rückmeldungen.

 

Mehr gibt es hier

8 Holz

Beim Saisonauftakt des Bürgerschützenvereins, dem Pokalkegeln, traten am 22. März neun Kompanien an, warfen in sechs Runden 1336 Holz und ermittelten Sieger im Team- und im Einzelwettbewerb.

 Bester in der Mannschaftswertung wurde durch eine solide, geschlossenen Mannschaftsleistung, mit Hilfestellung eines Schützen aus der Kompanie Steinberg und sogar ohne Streichergebnis, vollkommen überraschend (vor allem für sie selber) die Kompanie

WINDBERGER FRAUEN(es fehlt: Wolfgang Reinl/Steinberg)

Ganz herzlichen Glückwunsch von der Kompanie, der am Ende auf Grund von ein paar blöden Pudeln ganze acht Holz fehlten, um den Pott nach 2017 wieder mitnehmen zu können:     VON UNS

Die STB-Mannschaftsaufstellung ergab sich  von selber und in der Besetzung Hotte, Frank, Oli, Lukas, Bärbel und Robin erkegelten wir  mit 153 Holz einen hervorragenden zweiten Platz, der uns aber wenig Spaß machte, weil halt mehr drin gewesen wäre. Den dritten Platz belegte die Kompanie Reserve mit 148 Holz.

Mehr, nämlich 1 Holz mehr, hätte uns darüber hinaus auch noch zum Sieger im Einzelwettbewerb machen können. Lukas mit stattlichen 38 Holz ließ Kaiser “Stocky” Stockhammer und Vorsitzenden Bernd Lüttge (jeweils 37 Holz) hinter sich, musste sich aber Daniel Brünker von der Kompanie Alt Cremershof (38 Holz) geschlagen geben.

Auch da sagen wir natürlich

Herzlichen Glückwunsch, Daniel !

 

Hier sind die gesamten Resultat des Kegelns (klick)  und ein paar Bilder

 

.

**POKALKEGELN**

Karneval war gestern und der Hoppediz ist begraben; jetzt kommt die Schützensaison so langsam ins Rollen! Traditioneller Auftakt für den BSV ist das Pokalkegeln. Borussia hat an dem Wochenende netter Weise spielfrei. Es steht also einer lustigen, gut besuchten, spannenden Veranstaltung nichts im Wege.

Titelverteidiger ist die Kompanie Linde (und unser Tim, den wir im vergangenen Jahr an das spätere Siegerteam ausgeliehen hatten).

St.Brigitta übernimmt wieder die Organisation des Turniers und trifft sich um 18.00 h. Wir freuen uns besonders, dass wir auch in diesem Jahr ein STB-Jungschützen-Team an den Start bringen können! Unsere beiden Teams haben ein Ziel: Besser Kegeln als im vergangenen Jahr!

Allen Kompanien viel Spaß und…

Halt Pohl

Das Ende des Winterbrauchtums ist der Start ins Sommerbrauchtums. Auch ein Grund, Karneval zu feiern!

St.Brigitta-Treffpunkt am Veilchendienstag: Aachenerstrasse, Höhe Hauptschule. Es gibt zwar leider keinen Fortuna-Bierpavillon mehr, aber dafür jede Menge bekannte Windberger Gesichter …

Vorher, am “Karnevals-Freitag” ist STB-Versammlung bei Martins´ um 19.00 h.