Mit 66 Jahren …

Es ist wieder mal an der Zeit, in den alten Schatzkisten zu stöbern und Neuigkeiten aus der Vergangenheit auszugraben. Heute gehen wir  66 Jahre zurück in den Januar 1956. Das ist die „Geburtsstunde“ des derzeit ältesten Mitglieds unserer Kompanie, unserer Fahne.

Am 29.Januar 1956 wurde das Patronatsfest der heiligen Brigitta gefeiert und in diesem Rahmen die Fahne, die uns noch heute treue Dienste leistet, geweiht. Hier findet ihr einen  Auszug aus dem Protokollbuch der Bruderschaft mit dem geplanten Festablauf…

…die „Geburtstagseinladung“ …

…und hier einen Bericht der WZ vom 31.1.1956

KLICK  ZUM VERGRÖßERN

 

Und hier ist das „Geburtstagskind“

Die Fahne zeigt auf der einen Seite die heilige Brigitta von Kildare, die umrahmt wird von dem Ausspruch:

„Siehe, wie bin ich verwundet – das taten die, die meine Liebe vernachlässigten“

Auf der anderen Seite ist zu lese:

„1891 – St.Brigitta Bruderschaft Mönchengladbach Windberg  – 1956“

In der Folge könnt ihr unsere Fahne auf einer kleinen Zeitreise anhand von Fotos begleiten:

1966

1973

1986

1991

1995

2008

2010

2016

2019

 

Im Gegensatz zur alten und etwa gleich alten BSV-Fahne, über die wir kürzlich berichteten, ist unser Schätzchen, unseren Fähnrichen sei Dank, gut in Schuss und wird uns hoffentlich noch viele Jahre zu den Schützenfesten begleiten und an die lange Windberger Schützentradition erinnern.