Wir rüsten auf…

In unserer Kompanie gibt es sowieso schon ein Menge “MANPOWER”. Jetzt rüsten wir noch mal auf.

Wir begrüßen alte Bekannte als neue Mitglieder der St.Brigitta Bruderschaft.

dscf1082

Alina Späth, unsere neue Jungritterin,die schon im Königsjahr als Gast dabei war und jetzt Mitglied ist.

dscf1072

Roland “Happe” Happekotte, Jugendwart, Alinas Papa und allzeit bereites mobiles Einsatzkommando in Sachen Schützenverein, desse wertvolle Unterstützung wir im Königsjahr genießen durften.

rr1a5731

Jörg Heins, mit dessem Eintritt die Reiterei des BSV ab sofort fest in unserer Hand ist (NEIN, wir wollen sie nicht in “Reitercorps St.Brigitta” umbenenne 🙂 )

Und noch ohne Bild, weil er ein paar Jahre Kirmes-abstinent war: Marco Fels, ehemals Mitglied der nicht mehr existierenden Windberger Jonges, den jetzt wieder das Kirmesfieber gepackt hat.

Herzlich Willkommen in der Kompanie!

Wir haben einen König !!

Die letzten Pflichten der scheidenden Königskompanie bestehen darin, Hilfe beim  Aufbau für den Vogelschuss zu leisten und den Mai runter zu holen. Beides haben wir am Samstag unter eine Hut gebracht. 15  STB-Schützen hatten sich am Morgen zum Arbeitseinsatz eingefunden. Voller Tatendurst waren wir sogar zu früh dran, aber als es dann Arbeit gab, war sie ruck-zuck erledigt.

dscf0927

Vielen Dank an Michael Brungs, der mit seinem Trecker den Mai runter ließ, so dass dieser auch im nächsten Jahr für die neue Königskompanie noch zu gebrauchen ist.

dscf0940 dscf0947

Danach war Antreten bei der Noch-Königin und zusammen ging es dann zurück zur Pfarrwiese, wo wir unserer Entthronung entgegen sahen.

dscf0953

Der Besuch im Altenheim war uns natürlich wie immer eine Freude.

dscf0961 img-20160918-wa0002

Ein Wunsch für nächstes Jahr wäre KALTES Bier 🙂 .

Ein Dank an unsere Damen, die dort den Arbeitseinsatz geleistet haben!

Und dann war es soweit. Zurück auf der Pfarrwiese musste unser Königsgespann das Silber abgeben, erhielt den Königsorden des BSV …

dscf0993

…und die Suche nach den neuen Majestäten begann.

Wie immer wurde zuerst der Gästekönig ermittelt. Am treffsichersten war auch in diesem Jahr eine Dame und zwar unsere Josie Winkels, Vorsitzende des Bürgervereins.

dscf1045

Herzlichen Glückwunsch, Josie !

Beim Schießen um den Jungkönig hatten wir auch in diesem Jahr wieder einen Kandidaten im Rennen. Unser neuster Jungschütze Alina bewarb sich um das Amt. Obwohl die Jugend hervorragend schoss, fiel das Federvieh nicht. Es hatte sich verkeilt. So beschloss der Vorstand, auf Karten zu schießen und zum Unmut der Jugendlichen wurde das so gestaltet, dass nicht der beste Schütze gewann sondern ein Glücksschuss entschied. Den tat Pascal Totten von der Jägergruppe, der in den vergangenen Jahren als Jungritter Erfahrung gesammelt hat und jetzt einfach mal dran war.

dscf1079

Er ernannte unsere Alina und Tobias Quack zur seinen Rittern.

Herzlichen Glückwunsch an das neue Jungkönigstrio !

Die Ermittlung des neuen BSV-Königs gestaltete sich schwierig. Im Vorfeld hatte sich kein Kandidat vorgestellt und auch beim Vogelschuss wollte niemand die Schußmarken haben. Nach einer Stunde “Dumm-Schießen” wurde eine Pause eingelegt. In der wurde jede Menge Schützendiplomatie betrieben  Das Ergebnis ist einmalig in Windberg. Zwei Kompanien stellen das neue Königsgespann, zwei weiter haben aktive Hilfe im Königsjahr zugesagt. Der neue König, der das Holztier dann auch tatsächlich selber von der Stange holte, kommt aus der Schützengesellschaft Wasserturm, ebenso wie einer seiner Ritter. Den anderen Ritter stellt die Steinberg-Kompanie.

Ganz herzlichen Glückwunsch an …

dscf1132

Ritter Dieter Peters –  König Dieter Schilken –  Ritter Andreas Reinl

Wir wünschen Euch und Euren Kompanien ein schönes Königsjahr.

Unsere Unterstützung habt Ihr bei diesem spannenden und zukunftsträchtigen Experiment einer Königs-Kompanie-Arbeits-und Feiergemeinschaft!

Mehr Bilder gibt es hier

www-clipart-kiste-de_013

._-° PENG °-_.

Ein Jahr geht so schnell vorbei und – PENG – ist schon wieder Vogelschuss !

Das tut in diesem Jahr schon ein bisschen weh. Wir können uns noch gut an vergangenen September erinnern…

DSCF9502

…an den Start in ein ganz besonderes, aufregendes, arbeitsreiches, unvergesslichen und wunderschönes Schützenjahr.

Wir bedanken uns noch mal bei allen Windbergern und vor allem bei den Schützen für die tolle Kirmes und wünschen unseren Nachfolgern ein eben solches Fest!

RR1A6118

St.Brigitta trifft sich am 17.9.16 um 10.45 h zum Trecker-assistierten Maibaum-Umlegen auf dem Kirchplatz. Danach helfen wir beim Aufbau für den Vogelschuss, trinken bei der Königin einen kleinen Abschiedstrunk ….

…und dann geht es so weiter

14203240_1248322668531486_554462821633148645_n

Wo war eigentlich Broich-Peel ?

Dafür, dass bis mittags noch wahre Wasserwände vom Himmel fielen, sind wir recht trocken durch das Stadtschützenfest gekommen. Zum Empfang, zu dem unser Königsgespann geladen war, gab es dann kein warmes Wasser mehr von oben, dafür  warme Worte von Herrn Thoren, kaltes Bier vom Oberbürgermeisters, den Stadtorden für Königin Bärbel und Esel …DSCF0861

IMG-20160904-WA0022

Horst T. war irgendwie von “Stadtschützenfest+Oberbürgermeister” und “Sonnehausplatz+Bronzeesel” auf “Oberbürgermeister+Esel”  gekommen und hatte die humorige Idee, zwei leibhaftige Esel herbeizuschaffen. Die beiden armen Tiere spielten beim Empfang eine tragende Rolle und stellten sowohl die in historischen Kostümen angetretene Stadtprominenz, als auch die anwesenden Majestäten bei weitem in den Schatten.

Zeitgleich trafen sich die ersten STB-Schützen auf dem Alten Markt zum Vorglühen, was sie sehr sorgfältig erledigten :-).

IMG-20160904-WA0012

So waren dann alle bester Stimmung, als es losging. Königin & Co beschlossen kurzfristig, doch nicht den Tribünenplatz in Anspruch zu nehmen und lieber beim 40 Mann starken Windberger Schützenvolk zu bleiben. Broich-Peel  wollte wohl nicht Letzter im Festzug sein und blieb weg. So waren wir dann tatsächlich Schlusslicht und hatten mal wieder einen Heidenspass dabei, Abkürzungen zu finden.

DSCF0878

Besonders gefallen haben uns noch die Beine von Jung-Siegfried (anklicken und genau hinschauen), die Rhabarberschnäpschen der Günhovener Klompenfrauen und ein Vertrag, mit Senf besiegelt.

DSCF0900

Schön war´s wieder, frei nach dem Motto:

Wenn einen keiner für voll nimmt, kann man sich auch danach benehmen 🙂 

Mehr Bilder gibt es hier

www-clipart-kiste-de_222