Tupp-Resultate

Wunderbares Normalgefühl stellte sich am Freitag  Abend in der Gaststätte Martins ein. Zwar gab es „Einlass-Impf-Kontrollen“ und Maskenpflicht für alle, die herum wanderten, aber ansonsten war es ein zwar kleines aber feines, „normales“ Tupp-Turnier. Wie befürchtete, konnten wir ferienbedingt kein Team stellen – daher wurden unsere beiden Tupper kurzerhand ins „All-Star-Team“ einsortiert, einem Mixed-Team aus drei Kompanien. Lukas und Oli gaben ihr bestes, hatten aber ohne Training und Kartenglück keine Chance auf vordere Plätze. DABEI SEIN IST HALT ALLES!

Hier sind die Resultate und Sieger:

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN ALLE SIEGER

….und in nächsten Jahr sind wir wieder mit einem Team am Start – versprochen!

Nach dem Tuppturnier zu fortgeschrittener Stunde fand Schwaatlapp dann im „All-Star“ Jupp Janßen einen Web-Master-Kollegen, der eine wunderschöne Schützen-Seite bespaßt, für die wir HIER gerne ein bisschen Reklame machen.

.

Tupp-Turnier

Es darf wieder getuppt werden!

Wir haben uns sehr gefreut, als die Einladung kam und dann gab es lange Gesichter, weil bei dem Termin in den Herbstferien unsere Tupp-Truppe arg dezimiert ist. Aber selbst wenn wir keine komplett Mannschaft an den Start schicken können, sind ein paar gute St.Brigitta-Tupper zugegen und können für einen Abend “adoptiert” werden 😉

Bilder & Archiv

So eine Internetseite ist ein lebendiges Ding. Sie entwickelt sich, manchmal geplant, manchmal unvorhersehbar. Das, was vor vielen Jahren als “Bildergalerie” für die aktuellen Schützenfestbilder von uns begonnen wurde, hat sich im Laufe der Jahre zusätzlich zu einer Art “Archiv” entwickelt, in das neben den aktuellen Fotos auch alte Bilder, Zeitungsartikel und historische Dokument Einzug gefunden haben. Das ist gut so und wir tragen dem jetzt Rechnung indem wir die Rubrik umbenennen von “Bildergalerie”  in  “Bilder&Archiv”. Stöber lohnt sich immer !

Klick

Klick

KLICK

.

Schatzkiste -Teil 2

Es passiert immer mal wieder, das man unter Windberger Schützen in Gesprächen auf die Begebenheiten zu sprechen kommt, die in Windberg vor ca. 60 Jahren dazu geführt haben, dass die alte St.Brigitta-Bruderschaft verschwand und der Bürgerschützenverein gegründet wurde. Obwohl der Niedergang der St.Brigitta-Bruderschaft ein Prozess war, der über 10 Jahre dauerte, wird  immer wieder ein  “Knackpunkt” genannt: Addi Brocher, dem langjährigen Hauptmann der St.Brigitta-Bruderschaft, der später das selbe Amt beim BSV inne hatte, wurde aufgrund der restriktiv-katholischen Bruderschafts-Statuten die Königswürde verweigert. Details blieben für uns im Dunkeln und über die Jahre verwischten auch die wahren Gründe. Die Schatzkiste, die vor ein paar Wochen den Weg zu uns fand, enthielt u.a. ein Protokoll, das keine Fragen mehr offen lässt und das wir euch hier vorstellen möchten:

Klick und lies …

.