VOGELSCHUSS 2008

Morgens halb zehn in Deutschland …

…hatten wir schon eine gute Stunde „Lütterforst“ hinter uns und vor uns, bei strahlendem Sonnenschein, einen gemütlichen Marsch zum Seniorenwohnheim Marienburgerstrasse, wo wir, wie immer, äußerst gastlich empfangen wurden. 

 

  Wie man deutlich sieht, fehlte es uns an rein gar nichts. 

Die Marschverpflegung war vom Feinsten und so ginge wir gestärkt auf den zweiten Streckenabschnitt nach Haus Baues.

Wir hatten im Vorfeld schon das eine oder andere Gerücht gehört und so war es für uns keine Überraschung, dass die Jägergruppe, noch leicht geschädigt oder aber gedopt durch ihr Oktoberfest vom Vorabend, die Sache in die Hand nahm und den Vogel schon beim 99 Schuss von der Stange holte.

 

 

 

Wir gratulieren dem  König  2009  Jürgen „Bongo“ Gingter , seinen Rittern Achim Wüstemann und Heiko Schierloh, sowie dem treffsichersten Ehrengast und damit neuen Gästekönig Lutz Kels von der Stadtsparkasse Windberg. 

Wir widmen dem neuen Königsgespann und der Königskompanie den folgenden Beitrag des SCHWAATLAPP-TV: 

 

  

  

 

Schützen, Achtung : VOGELSCHUß

Es ist schon wieder soweit ! Wie (fast) immer am letzten Sonntag im September ist in Windberg & Großheide

Vogelschuß , und zwar am Sonntag, 28.September 2008.

Antreten ist um 8.15 Uhr bei Lütterforst

Schwaatlapp geht davon aus, dass die Kompanie pünktlich und vollzählig antritt !

Wir haben 3 : 3 gewonnen

Bürgerschützenverein Windberg & Großheide gegen Bruderschaft Waldhausen, das ist normalerweise ein Fernduell um die beste   Saal-/Zeltveranstaltung, die größte Reiterei, oder das beste Paradenwetter. An diesem Freitag, den 12.9.08 aber trafen beide Verein aud dem grünen Rasen aufeinander, und duellierten sich um das Runde Leder.

  

Unsere Männer an der “Front” waren Lukas Dülpers und (leider nicht mit auf dem Bild) Oliver Küppers.

Beide Schützen-Teams waren mit dem Ergeiz, zu gewinnen angetreten, allerdings auch mit der Ansage, dass der Spaß und der gute Zweck im Vordergrund stehen sollten. Alle Aktiven, von denen der Jüngste 15 Jahre, der Älteste über 50 war, hielten sich an diese Vorgabe und so entwickelte sich ein munteres Spiel, dass am Ende keinen Sieger hatte. Beim Stande von 3:3 wurde die Partie beendet. Die Torschützen  für den BSV waren Ingo Göbels (Windberger Jonges), Freddy Bachmaier (Jägergruppe) und der amtierende Schützenkönig Sascha Diersche von der Lindenkompanie. Bemerkenswert war die Leistung des 15-jährigen Christian Krahe (Steinberg) im Tor und natürlich das gewohnt souveräne Auftreten von Michael Knorr, der als Schiedsrichter fungierte.

Die dritte Halbzeit zog sich bis in die Nacht und die gewann eindeutig die Fussballjugend von Fortuna Mönchengladbach, die den Erlös der Veranstaltung in dringend benötigte neue Jugendtore investieren möchte.

 

 

  .