Majestäten …

Vogelschuß in Windberg heißt für uns,  noch einmal “Kirmes-Feeling” bevor es endgültig in die Winterpause geht. Mit 14 Mann waren wir daher frühzeitig zum gemeinsamen Mittagessen angetreten, um uns einzustimmen und dann die alten und neuen Könige unseres Vereins zu feiern.

Nach dem netten, kleinen Umzug inklusive Biwak im Altenheim und nachdem wir es uns auf der Pfarrwiese gemütlich gemacht hatten…

…startete der Vogelschuß mit der Ermittlung des Gästekönigs.

Dieter Schuld vom Bürgerverein hatte das beste Händchen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Beim Jungkönigs-Vogelschuss hatten wir gleich drei Kandidaten dabei. Neben unserer Alina, die nach den Erfahrungen als Ritterin in diesem Jahr gerne selber einmal die Jungkönigswürde erringe wollte,  waren unsere beiden Neuzugänge Tim Ole und Marius an Start.Die Jugend schoss insgesamt großartig und brauchte keine 40 Schuss, um den Vogel von der Stang zu holen. Unser Kleinster war am Ende der Größte:

WIR HABEN EINEN JUNGKÖNIG !!!!

Ganz herzlichen Glückwunsch an Marius.

Zu seinen Rittern ernannte er seinen Bruder Tim Ole und Dominik aus der Jägergruppe. Er und wir hätten gerne unseren Luke als zweiten Ritter gesehen, aber es gab einige Unstimmigkeiten bei der Auslegung der Schießordnung, die sich kurzfristig nicht klären ließen. Nicht traurig sein, Luke. Deine Zeit wird kommen.

Erst am Tag des Vogelschusses hatte sich ein Kandidat geoutet, der im Jahre 2018 unser König sein wollte. Er schoss dann auch konkurrenzlos auf das Holztier und holte es mit dem 88.Schuß von der Stange.

14 Jahre ist es her, dass er zum ersten Mal König war und wir alle haben diese Kirmes noch in bester Erinnerung.

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf eine “geile” Kirmes mit…

Peter -Stocki- Stockhammer

mit seinen Rittern Peter Habscheid und Martin Offergeld

.

Was uns noch aufgefallen ist

  • Es gab einen Überraschungsbesuch des Tambourcorps aus Wickrath, was sehr zur tollen Stimmung bei der Veranstaltung beitrug
  • Zwei Wirte im Königsgespann, kann ja nur “ganz viel Freibier an Kirmes 2018” heißen 😉
  • König Stoki hat angedeutet, dass es eventuell noch einen “Ritterwechsel” geben wird. Dabei wurde der Name Ronny Kühnel genannt, der vielleicht ins Königstrio rein rotieren soll
  • Fast unbemerkt hat uns der einzige Kaiser des BSV besucht: Bruno Kinker, BSV-König der Jahre 1966,1973,1980 und 1994 war mit seiner Familie vor Ort.
  • Unsere Kompanie hatte erstmals drei Fähnriche auf der Strasse……und der Nachwuchs hat das toll gemacht.
  • Zu später Stunde trieb die Neugier, wer sein Windberger Gegenpart sein würde, auch den neue König von Waldhausen, Frank Deuß, den Berg herauf.
  • Die “nackten” Vögel: Vielleicht findet sich für das nächste Jahr ein kreativer Jungschütze, der die Holztiere mit ein bisschen Farbe und Fantasie verschönert.

Mehr Bilder gibt es hier

.

Vogelschuss

 

WENN ICH EIN VÖGLEIN WÄR

UND AUCH ZWEI FLÜGEL HÄTT

FLÖG ICH …

 

…. ganz schnell weg aus Windberg!

Denn da ist bald Vogelschuss, und zwar am

SAMSTAG, 16.SEPTEMBER 2017

ANTRETEN 14.00 h,  PFARRWIESE

mit kleinem Umzug und Biwak am Altenheim Windberg.

St.Brigitta trifft sich um 12.00 h  zum Essen fassen bei Bärbel ! 

.

Das Beste kommt zum Schluss …

Jawoll, so sehen wir das ! Wieder einmal das Schlusslicht der Marschordnung, haben wir wieder einmal das Beste daraus gemacht! Knapp 50 Bürgerschützen feierten Stadtschützenfest ganz am Ende des endlos langen Zuges. Kompliment an die Jägergruppe, die fast vollzählig anwesend war !!! Die allerletzte Reihe bildeten die vier letzten Könige des BSV :

Uli Brünker, “Happe” Happekotte, Anthony Nakötter,  Bärbel Dülpers

Dahinter gab es nur noch unserem Dorfsherif Wolfgang…

Es war der St.Brigitta Bruderschaft eine Ehre, zum vorletzten Mal die BSV-Fahne (für die Königs-Koalition) zu tragen. Beim Vogelschuß in zwei Wochen werden wir sie an die neue Königskompanie übergeben..

PROST !

Mehr Bilder findet Ihr hier

.